Bekleidung PDF Print E-mail

Die Bekleidung ist ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung einer Wehr. An sie werden sehr hohe Ansprüche bei Einsätzen, Übungen und sonstigen Tätigkeiten gestellt und sie sollte diese auch erfüllen.

 

 

Dienstbekleidung:

Dienstbekleidung D1:

Die Dienstkleidung braun wird bei allen angeordneten öffentlichen Veranstaltungen, wie Bezirks- und Landesfeuerwehrtag, div. Feuerwehrveranstaltungen, Begräbnissen, Ehrungen usw. getragen.

 

Dienstbekleidung D3:

Die Dienstkleidung grün bzw. blau kann bei allen dienstlichen Anlässen, bei denen das Tragen der Ein-satzkleidung nicht erforderlich bzw. nicht ausdrücklich vorgeschrieben ist, getragen werden (z.B.: Schulungen, Seminare, Absperr- und Einweisdienste, Leistungsbewerbe usw.).

 


 

Einsatzbekleidung:

Die Einsatzkleidung ist bei allen Brand- und technischen Einsätzen sowie beim Übungs- und Schulungsdienst zu tragen und ist stets den einzelnen Einsatzerfordernissen anzupassen.

Einsatzbekleidung E1:

Adjustierung bei Brand- bzw. technischen Einsätzen mit Brandgefahr bzw. agressiven Medien



 

Einsatzbekleidung E2:

Adjustierung bei Einsätzen ohne Brandgefahr




Schwerer Atemschutz:

Zum Schutz des Kameraden vor gesundheitsschädlichen Stoffen.



Hitzeschutz:


Zum Schutz vor großer Hitzestrahlung bei Bränden.