- 13.01.2017 Brand Volkschule Liezen PDF Print E-mail



Brand Volkschule Liezen

 

Zu einem Brand in der Volksschule Liezen wurden die Feuerwehren BTF  MFL Liezen , Liezen-Stadt Weißenbach/Liezen, am Freitag, dem 13. Jänner 2016 alarmiert.

 

 

 

Gemeldet wurde ein Brand in den WC-Anlagen der Volksschule im Bereich der Sonderschule. Durch das rasche Eingreifen der anwesenden Lehrer konnte die Schule bereits bei Eintreffen der Feuerwehren als evakuiert gemeldet werden. Nach Erkundung durch die eingesetzten Atemschutztrupps der anwesenden Feuerwehren konnte rasch festgestellt werden, dass aus bisher unbekannter Ursache ein Müllbehälter zu brennen begonnen hatte.

 

Die Aufgaben der eingesetzten Feuerwehren bestanden im Ablöschen der Glutnester, die Kontrolle der Klassen auf Rauch und das Kontrollieren der Räumlichkeiten nach eventuell versteckten Personen mittels Wärmebildkamera. Nachdem der Brand endgültig gelöscht und das Gebäude rauchfrei war, konnte die Schule an die Direktorin übergeben werden, die Feuerwehren abrücken und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. Aufgrund des raschen Eingreifens der anwesenden Lehrkörper und der Einleitung der ersten Löschmaßnahmen durch Brandschutzbeauftragten OBI Schmied Rudolf (Kommandant-Stv. FF Pyhrn) sowie der Feuerwehr wurden keine Personen verletzt.

 

 

 

Eingesetzt waren:

 
     
  • BTF Werk Liezen mit TLFA 4000, MTFA, LKW und 15 Mann
  • FF Weißenbach/Liezen mit TLFA 4000, MTFA und 16 Mann
  • FF Liezen-Stadt mit TLFA 4000, LFBA und MZFA, sowie 17 Mann
  • Rotes Kreuz Liezen mit RTW, NEF und KDO, sowie 7 Mann
  • Polizei mit 2 Fahrzeugen und 4 Mann
  • Bürgermeister Mag. Rudolf Hakel
  • Amtsdirektor der Stadt Liezen Mag. Peter Neuhold


©Bericht FF Liezen/Stadt

©Fotos HBI Wolf Michael/BtF Werk Liezen