- 10.05.2011 Übung Verkehrsunfall Lokomotive PDF Print E-mail


Verkehrsunfall mit einem PKW und einer Lokomotive



Am 10. Mai fand eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Liezen Stadt und der Feuerwehr Döllach statt.
Simuliert wurde ein Verkehrsunfall mit einem PKW und der Lokomotive der Werksbahn.

Gegen 19:30 Uhr wurde die BtF Werk Liezen telefonisch durch einen Mitarbeiter verständigt, das sich zwischen der Halle R und der Gießerei ein Verkehrsunfall mit der Lokomotive und einem PKW ereignet hat.

Sofort rückte eine Mannschaft mit dem TLFA 4000-200 zum Einsatzort ab. Dort angekommen stellte Einsatzleiter BM Gollmayr fest das sich noch eine Person im Fahrzeug befindet, daraufhin beschloss er die Feuerwehr Liezen Stadt zur Menschenrettung zu alarmieren.

Inzwischen sicherte die Mannschaft des TLFA 4000-200 die Einsatzstelle ab, richtete den 2 fachen Brandschutz her und begann mit der Erstversorgung der verletzten Person, zudem wurde noch der Greifzug in Stellung gebracht um die Lokomotive von dem PKW wegzuziehen, um einen besseren Zugang zur verletzten Person zu schaffen.

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung traffen die Kameraden  der Feuerwehr Liezen Stadt am Einsatzort ein und begannen mit der Menschenrettung mit hydraulischen Rettungsgerät. Nach kurzer Zeit konnten die Kameraden die verletze Person aus dem Fahrzeug retten und den Feuerwehrsanitätern übergeben.

Nach erfolgreich durchgeführter Menschenrettung wurde das Fahrzeug zu demonstrationszwegen in Brand gesteckt und von der Feuerwehr Döllach mittels Schwerem Atemschutz und  IFEX Löscheinrichtung erfolgreich gelöscht.

Eingesetzt waren:


TLFA 4000-200 Werk Liezen
LKW Werk Liezen


TLFA Liezen Stadt
LFBA Liezen Stadt
KDO Liezen Stadt

IFEX Döllach

Mit insgesamt 36 Mann